Agentur EAM – Booking | Management | Promotion | Events


Pussybats - Agentur EAM

Genre: AlternaDark GlamRock

Members:
marple 8: bass
mike: drums
sid: vocals, guitar
hol2y: guitar

Facebook | YouTube



  Rock (Rock, Gothic, Glam) more precisely? Come on, anything is rock'n'roll somehow, isn't it? Isn't anything emotion? And aren't the most beautiful tales always the sad ones? After listening to the debut album „famous last songs“, all those quesions are obsolete anyway, you'll get drawn into the music without any chance to escape. That's the moment when the meaning of the album title becomes clear: Those are songs worth dying for! The four guys from Stuttgart have emancipated themselves from their influences - going from Johnny Cash to Placebo, the Backyard Babies and Motörhead – and finally found their very self, their own style and sound. Rock riffs, catchy melodies, emotion and melancholy melt into a soul-touching entity. Songs like a rollercoaster ride between a goodbye kiss and a kick in your ass. A voice that’s gonna haunt your dreams. And last but not least, thrilling, entertainment-packed live shows. Starting in 2006, they already managed to gain some attention and gather a constantly grwing fanbase – but now they're off to hit it big time. It hasn't been easy yet, and still the real challanges are still to come. But the flame still burns, the will to keep going is stronger than ever. The magic is on – so let the show begin!
Bam Magera (Jackass) and his friend Matt Lidwin covert the song „Dance with the Devils“ THE PUSSYBATS.
Leandra Ophelia Dax „Apoptygma Bezerk“ , „Santiano“ , … play piano and backing vocals on the album „PUSSYPUSSYBANGBANG“!



  Ist denn nicht alles irgendwie Rock'n'Roll? Ist nicht alles irgendwo Emotion? Und sind die schönsten Geschichten nicht sowieso immer die traurigsten? Schon nach den ersten Takten des Debütalbums „Famous Last Songs“ haben sich solcherlei Fragen erübrigt und man ist der Musik verfallen.
Es wird klar, was mit dem Albumtitel gemeint ist: Für diese Songs würde es sich lohnen zu sterben. Emanzipiert von den Vorbildern und Einflüssen, die von Johnny Cash über Placebo bis hin zu den Backyard Babies und Motörhead reichen, haben die vier Stuttgarter zu sich selbst, ihrem Style und ihrem Sound gefunden. Rock, Gefühl und Melancholie, die wie selbstverständlich zu einer Gänsehaut garantierenden Einheit verschmelzen. Songs von Arschtritt bis Abschiedskuss. Eine Stimme, die dich bis in deine Träume verfolgt. Und das alles hört sich nicht nur auf Konserve gut an, sondern wird live auch noch um eine gehörige Portion Entertainment, Coolness und – was sonst? – Rock'n'Roll ergänzt.
In den vergangenen Jahren konnten schon einige Ausrufezeichen gesetzt werden, aber jetzt wird zum wirklich großen Wurf ausgeholt. Der Weg bisher war nicht immer einfach, und klar, das steilste Stück kommt erst noch. Aber das Feuer brennt, der Ansporn, immer weiter zu machen und die Magie, die eine funktionierende Band zu etwas Besonderem macht ist spürbar. Die Show kann beginnen!
Bam Magera (Jackass), der mit seinem Freund Matt Lidwin den Song „Dance with the Devils“ aus dem ersten THE PUSSYBATS Album „Famous Last Songs“ gecovert und produziert hat. Leandra Ophelia Dax – bekannt durch „Apoptygma Bezerk“, „Santiano“... – singt und spielt Klavier auf dem Album „PUSSYPUSSYBANGBANG“.



Booking request / Buchungsanfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!