Agentur EAM – Booking | Management | Promotion | Events


Rigna Folk - Agentur EAM

Genre: Art Rock, Post Rock, Independent

Members:
Jens Schalle – guitar, synth
Viktor Nordir – vocals, guitar
Chriss Fakler – e-bass
Vlad Müller – drums


Website
| Facebook | YouTube



  RiGNA FOLK is an art-rock band from Ulm, whose music tells the story of a parallel world. Take the imagination of Pink Floyds albums, mix it with the onomatopoeia in style of Radiohead and Sigur Rós and the cold ambient of the film noir and the result is Rigna Folk. Rigna Folk means "rain folk" . The "rain folk" are the inhabitants of the parallel world, in which it is always raining. It is very similar the earth, with the difference, that this world always stays within the 1930s, a time embossed of industrialisation and the new politic direction of technocracy. The world is made out of only one big town called "Astropolis" which must never be left. Since the technocratic party has taken over all political power in Astropolis, the priorities have become technical progress and the radical modification of the city, due to the regret of its citizens. Interpersonal relationships and the atmosphere of the world are identical to those in the style of the "Film Noir" of american film history. It's important to the Band to visualise the themes of their music. That's why they send extraordinary promostuff and use extraordinary media like umbrellas and band-magazines in style of the 30's. The objects often talk for themselves and show the background and the concept crystal clear, so concert visiters who see the band live for the first time, get connected immediately. The cincerts are attended by lighteffects, athmospheric transitions and projections. This concept turned out to be very successful as well in cabaret locations as on the stages of great festivals. The Band always finds a close connection to their audience in a very speacial own way and the audience worships this very much, which is shown due to references and the press about the young band. The new concept album "SÓL" tells the story of the planet "Astropolis" further. During their escape from the death bringing heat of the star "SÓL" the citizens of Astroplis are forced to get below the planets surface to find shelter. The Songs tell of the inhabitants' destiny and make their story one of desire, hate, escape and the art of letting go. RiGNA FOLK find very impressive stilstic devices on SÓL: aggressive guitar-walls, a delay-winged sound-surface of postrock, fierce melodies and the complexity of progressive rock. This diversity makes SÓL one extraordinary album, which makes the listener float in hights, fall to the floor and get embraced in the end. .



  RiGNA FOLK ist eine Ulmer Kunstrock Band, deren Musik die Geschichte einer Parallelwelt erzählt. Man nehme die Bildhaftigkeit von Pink Floyds Alben, mische sie mit der Klangmalerei im Stile von Radiohead und Sigur Rós und dem kühlen Ambiente des Film Noir. Rigna Folk bedeutet zu deutsch "Regenvolk". Das Regenvolk sind die Bewohner der Parallelwelt, in der es immer regnet. Sie ist der Erde ziemlich ähnlich, nur mit dem Unterschied, das sie sich ständig in dem Zeitgeist der 1930er Jahre befindet, die von Industrialisierung und einer neuen politischen Richtung, der Technokratie, geprägt ist. Die Welt besteht aus einer einzigen großen Stadt "Astropolis", die nicht verlassen werden darf.
Seit die technokratische Partei die politische Macht in Astropolis übernommen hat, haben sich die Prioritäten auf den technischen Fortschritt und den radikalen Umbau der Stadt verlagert, sehr zum Leidwesen der Stadtbewohner. Die zwischenmenschlichen Beziehungen und die Atmosphäre der Welt gleichen dem "Film Noir"-Stil der amerikanischen Filmgeschichte.
Der Band ist es wichtig, die Thematik der Musik visuell ansprechend umzusetzen. So werden als Promomaterial ungewöhnliche Gegenstände und Medien eingesetzt wie Regenschirme und Bandzeitungen im Look der 30er Jahre. Oftmals erklären die Medien die Hintergründe zum Konzept, sodass der Konzertbesucher, der diese Gruppe zum ersten mal sieht, den direkten Zugang findet. Begleitet werden die Konzerte von Lichteffekten, atmosphärischen Übergängen und Projektionen. Dieses Konzept zeigte sich bereits erfolgreich sowohl in Kleinkunst Locations, als auch auf größeren Festivalbühnen. Die Band findet die Publikumsnähe auf eine ganz eigene Art und Weise. Das Publikum weiß es zu schätzen, was die Referenzen und Pressestimmen der jungen Band zeigen.
Das neue Konzeptalbum „SÓL“ erzählt die Geschichte des Planeten “Astropolis” weiter. Auf der Flucht vor der tödlichen Hitze des Sterns „SÓL“ ist die Bevölkerung von Astropolis gezwungen, unter der Planetenoberfläche Schutz zu suchen. Die Songs erzählen die Schicksale der Bewohner und verdichten ihre Erlebnisse zu einer Geschichte von Sehnsucht, Hass, Flucht und der Kunst des Loslassens. RiGNA FOLK suchen und finden auf SÓL viele beeindruckende Stilmittel: Aggressive Gitarrenwände, die delaybeflügelten Klangflächen des Postrock, anspruchsvolle Melodien und die Komplexität des Progressive-Rock. Dieser Facettenreichtum macht „SÓL“ zu einem außergewöhnlichen Album, das den Hörer mal in der Höhe schweben lässt, mal auf den Boden stürzt, um ihn daraufhin in den Arm zu nehmen.



Booking request / Buchungsanfrage: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!